Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Software Details und Download: Picasa

Picasa

Picasa
Kostenlos katalogisieren, editieren, teilen: Picasa organisiert auch die größte Bildersammlung

Google präsentiert mit Picasa eine Lösung für das Management von digitalen Bildern. Picasa gilt als die führende Bildverwaltungssoftware, die alle wichtigen Tools besitzt: importieren vom Mac, organisieren, editieren, teilen über Picasa Web, Google+ usw. Der Download-Link führt zur Picasa-Webseite, da Softonic keinen direkten Download anbieten darf.

Umfangreiche Tools für die Bildverwaltung

Für Fotoliebhaber gehört Picasa zu den führenden Software-Lösungen, um die Bildersammlung zu katalogisieren oder um Fotos zu bearbeiten und zu teilen.

Picasa importiert Bilder direkt vom Mac. Die Software scannt ausgewählte Ordner und synchronisiert sie, sobald Picasa gestartet wird. Mehr braucht man nicht, um Bilder zu importieren.

Picasa katalogisiert Bilder beim importiert automatisch. Die Alben enthalten den Ordnernamen, in dem man die Bilder abgespeichert hat. Per Drag'n'Drop zieht man die Bilder von einem in ein anderes Album. Um die Bilder weiter zu katalogisieren fügt man Tags zu jedem Bild hinzu. Solche Tags sind zum Beispiel der Aufnahmeort oder die Namen der abgebildeten Personen.

Picasa nimmt es nicht mit professioneler Fotobearbeitungssoftware auf, aber das Programm verfügt über einige grundlegende Editierfunktionen: Zuschneiden, Ausrichten, Rote-Augen-Korrektur, Kontrasteinstellungen sowie eine Auswahl an Filtern.

Picasa bietet weitere Funktionen, mit denen man Poster, Fotomontagen, einen Bildschirmschoner oder kurze Filme erstellt. Das Ergebnis stellt Picasa im externen Bildbetrachter dar. Alternativ teilt man die Projekte über verschiedene Plattformen wie etwa die Web-Applikation von Picasa, Google+, den eigenen Blog oder per E-Mail.

Weitere nützliche Optionen: Picasa erkennt Duplikate und leere Alben. Die Software versieht Bilder mit einem Geo-Tag und komprimiert sie beim Abspeichern.

Intuitive Benutzung auch für Unerfahrene

Durch den logischen Aufbau und die einfache Handhabung von Picasa eignet sich die Software auch für Anfänger. Das beste Beispiel hierfür sind die Funktionen für die Bildbearbeitung. Die intuitive Benutzeroberfläche bietet sofortigen Zugriff auf alle Funktionen. Die Hilfefunktion unterstützt weniger erfahrene Nutzer.

Fazit: All-in-one-Lösung für jeden Fotografen

Google stellt mit Picasa die optimale Lösung vor, um Bildersammlungen zu organisieren, Fotos zu bearbeiten und mit Freunden zu teilen. Der leicht verständliche Aufbau von Picasa kommt insbesondere unerfahrenen Fotografen entgegen, gerade wenn sie bereits mit anderen Google-Produkten arbeiten.

Neue Funktionen

Teilen mit Google+-Kreisen

Upload der Picasa-Tags auf Google+

neue Fotoeffekte

Fotos nebeneinander bearbeiten

Vorteile
  • einfaches Importieren und Sharing
  • interessante Fotoeffekte
  • Katalogisieren der Bilder mit Tags
  • zusätzliche Funktionen für Filme, Montagen oder Bildschirmschoner
  • Online-Sharing
Nachteile
  • Gesichtserkennung ist ausbaufähig

Screenshots

Screenshot_1: Picasa
Screenshot_2: Picasa

Details und Download

Picasa

Version: 3.9.137.163

Lizenz: Kostenlos

Bewertung Softonic: 9 / 10

Benutzerbewertung: 4 / 10

Hinzugefügt: 07.01.2009

Letztes Update: 23.05.2014

Downloads: 110823

Downloadgröße: 45.04 MB

Nutzerkommentare

Picasa
Man kann in Picasa unter Einstellungen das Laden von allen Fotos einstellen bzw. abstellen und festlegen, welche Ordner durchsucht werden sollen.

Pluspunkte:
sehr einfach zu bedienen

(von Küstenfreak, 30.04.2012)

Picasa sehr gutes Programm (Schwäche unten zu lesen)
Habe mit 10 Jahren mit Fotografieren angefangen. Jetzt 68. Hatte nahezu mit allen Formaten gearbeitet. Kenne die meisten Fotoprogramme. Picasa hat den grossen Nachteil, das beim Start sofort alle Bilder geladen werden. Was ich als fertiger Blödsinn finde. Auf irgend welchen umwegen geht es wahrscheinlich schon. Das Programm ist sonst eigentlich Spitze.

Pluspunkte:
Siehe oben

(von dideldei, 01.08.2009)

Auf jeden Fall einen Download wert
Wer Picasa schon einmal auf einem Windows PC genutzt hat, wird sich hier sofort auskennen. Die Funktionen sind, so weit ich das sehen konnte sogar exakt gleich. Auf jeden Fall nützlich finde ich die Effekte, die man zur Bearbeitung der Bilder wählen kann. Als eingefleischter iPhoto-Benutzer allerdings, kann ich nur ehrlich sagen, dass ich Picasa sehr selten verwende. Eben nur, wenn ich genau eine der Funktionen benötige, die nur diese Programm bietet.

Pluspunkte:
gute Bildbearbeitungseffekte
gute und übersichtliche Organisation nach Datum
Diashowmodus

(von Nikobert, 28.02.2009)